Flora

Plant to Midi


Spätestens nach Peter Wohllebens wegweisendem Besteller “Das geheime Leben der Bäume“ ist uns allen klar, dass Pflanzen kommunizieren und mit einer Art kollektivem Bewusstsein zu leben scheinen. Am meisten hat mich dabei fasziniert, dass es konkrete Frequenzen gibt (220 Hz, die untere Oktave zum Kammerton A), über die Bäume und Pflanzen in ihren Wurzeln akustische Signale mit anderen Pflanzen austauschen. 

Als Musiker und Waldliebhaber war ich sofort gefangen von der Idee diese Sounds für Menschen hörbar zu machen und sie künstlerisch einzusetzen. Mich so mit der Natur zu verbinden ist ein großes Glücksgefühl, dass ich gerne mit anderen Menschen teilen möchte (und jetzt auch kann). Ich fand ein Gerät das die Biorhythmen lebender Pflanzen in Befehle und Kontrollmeldungen übersetzt, die für Synthesizer verwendet werden.

Meine erste sehr eindrückliche Erfahrung bei dem ersten Einsatz war:
Die Pflanzen reagieren auf Veränderungen der Umgebung und das kann man hören und darauf als Musiker reagieren!

Die Musik, die entsteht ist unmittelbar, ohne bekannte Struktur ...aber absolut faszinierend. Ich experimentiere damit und komme zu sehr interessanten Klängen und Erfahrungen. Mir ist besonders wichtig dabei auf die entstehenden Klänge einzugehen und mit ihnen zu spielen, dazu zu improvisieren und in die Kommunikation einzusteigen. Dass wir die Sprache der Pflanzen nicht sprechen ist wohl klar dabei, jedoch ein mystisches Erlebnis ist so eine Begegnung allemal. Die Zuhörer*innen möchte ich einladen dieses mystische Erlebnis zu erfahren und sich darauf einzulassen. 

Sowohl eine Klanginstallation als auch lebendige Konzerte sind möglich.
Alle Musiker, mit denen ich auf der Bonsai Bühne arbeite, sind in der Lage die Klänge musikalische einzuordnen und kreativ darauf zu reagieren. Ich weise sie dazu in die Technologie eine und wir besprechen verschiedene Modi, in denen wir arbeiten können.

4
2