Shinrin Konzert

Shinrin-Konzerte
森林の音楽

Musikalische Natur- Inszenierungen auf der Bonsai Bühne,
meditativ, akustisch und leicht elektronisch.


Ihr Garten, Wald oder Wiese wird in Szene gesetzt. Sphärische Klänge, alte Melodien
und wundersame Sounds erfüllen den Raum, interagieren mit Menschen, Tieren und Pflanzen.

3

Natur als Muse

Die Natur ist immer schon ein wichtiges Thema in der Musik gewesen. Große Komponisten wie z.B. Vivaldi, Beethoven und Schuhmann, aber auch moderne Komponisten wie Max Richter, Olafur Arnalds oder Nils Frahm haben Werke hinterlassen, die ihre Hochachtung und Ehrfurcht vor der Natur widerspiegeln. Diese musikalischen Konzepte wurden und werden in vielfacher Weise aufgeführt und inszeniert.

Sinnliche Kommunikation auf vielen Ebenen.


Wir möchten einen Schritt weitergehen: Die allgemeine Aufmerksamkeit für unsere Umwelt, die Natur und natürliche Vorgänge liegt im Fokus vieler Betrachtungen. “Der bloße Anblick eines Waldes beruhigt und reduziert Stresshormone.” Shinrin-Yoku, was übersetzt “Wald-Bad” heißt, basiert auf der japanischen Untersuchung, die bewies, dass die Nähe zu Pflanzen, der Aufenthalt in einem Wald, nach kurzer Zeit eine Vielzahl wohltuender Effekte auf unser Leben hat. Diesem Erlebnis mischen wir einen einfühlsamen und künstlerischen Soundtrack bei, so dass die ZuhörerInnen einem künstlerischen Ereignis nicht nur beiwohnen, sondern auch die wohltuende Umgebung aufnehmen können.

2
2018-07-19-D3x-089-20Jul18-1500px

Das Knusperhäuschen der Kultur


Mit der Bonsai Bühne inszenieren wir Natur und Umgebung mit Musik und verbinden die Sounds der Umgebung mit den Klängen unserer Instrumente und Klangideen, ganz speziell aber auch mit unserer musikalischen Heimat. Eine neue Betrachtungsweise der Heimat, mit einem ureigenen Soundtrack, der nur an den Stellen entstehen kann, an denen die Bonsai Bühne gastiert. Jedes Konzert ist einzigartig und bietet viel Raum für spontane Aktionen, Improvisationen und wunderschöne Musik. Alle Künstler auf der Bühne sind langjährig erfahrene MusikerInnen, denen sich die ZuhörerInnen anvertrauen können.

Mehrdimensionale Interaktion


Dabei beschränkt sich die Inszenierung nicht auf die pure Wiedergabe von Musik, sondern erarbeitet Klanglandschaften, die sich sowohl mit der Umgebung als auch mit den Besuchern verbinden lassen. Es erklingen Volkslieder, die einen tiefen Widerhall in uns finden. Wir verändern sie und spielen mit den Melodien, arrangieren sie neu, spontan und verarbeiten sie in kompositorischen Ideen. Die Zuschauer werden gebeten, zu singen und gemeinsam mit den Musikern kreativ ein Konzert mitzugestalten. Es erklingt sphärische Musik, die die Umgebung wie in einem Film emotional lenkt. Die Musiker nehmen die Umgebung bewusst wahr, spielen dazu Musik, die eigens dafür entwickelt wurde, und lassen auch Pflanzen musizieren. Dazu wird ein Gerät mit den Pflanzen verbunden, welches die Biodaten der Pflanze misst und in musikalische Daten umwandelt. Es entstehen einzigartige und sich ständig anpassende Klangstrukturen, deren musikalische Muster und Melodien sich in Abhängigkeit von Schwankungen in ihrer Umgebung verändern.

The Sound of trees
4

Erfahrung und Intuition zusammen mit Lust am Ausdruck


Gemischt werden die Klänge und Umgebungen mit den musikalischen Erfahrungen der Musiker, die sich durch ihre Kenntnisse auf die unverhofften und mysteriösen Klanglandschaften einlassen können. Die Interaktion verbindet anwesende Lebewesen zu einem kunstvollen Ereignis. Jede einzigartige Inszenierung in den natürlichen Umgebungen von Wäldern, Wiesen und/oder Gärten spiegelt die vielschichtigen Erlebnisse und Visionen dieser Heimat-Landschaft in künstlerisch/musikalischer Form wider. Die Klänge sind sphärisch und harmonisch. Sie bieten die Möglichkeit, sich in achtsamer Weise auf die Umgebung einzulassen und auf neue Art anzuschauen.


Wie klingt das?

Die Musik, die zu hören sein wird, ist geprägt von:
Folk-Jazz im Stile von Pat Matheney, Oregon,
Ambience im Stile von Olafur Arnalds, Atomos
Volksliedbearbeitungen, klassische Werke im modernen Gewand
Umgebungsgeräusche und kunstvolle Einspielung von “Pflanzenmusik”
Prosa und Spracheinspielungen
Gemeinsames Singen, Erzeugen von Klängen
Bewusste Lenkung auf Sounds der Umgebung

2018-08-12-D610-007-15Aug18

Besetzung:

4 Musiker, akustische und leichte elektronische Instrumente, Biodata-to-Midi, 
gut geeignet als Picknick oder auch als Meditationskonzert.